Angebot.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 20.05.2007

Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (ABG) dienen einer klaren Regelung und gelten für sämtliche Beziehungen zwischen dem Kunden und dem Lieferanten.

Angebote
Alle Angebote verstehen sich in Schweizerfranken inkl. MWSt. Im Export erfolgen die Lieferungen unverzollt, unversteuert, ohne MWST. Heilmittel werden gemäss dem Heilmittelgesetz behandelt. 

Bestellmengen
Es gibt keine Mindestbestellmengen oder Kleinmengenzuschläge. Es werden nur die Porto- und Verpackungsbeiträge verrechnet. 

Versand
Die Ware reist immer auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Für Beschädigungen auf dem Transport sind die Transportunternehmungen haftbar.

Zahlungsbedingungen
Der Rechnungsbetrag ist innert 30 Tagen ab Rechnungsdatum oder innert der auf dem Rechnungsformular angegebenen Zahlungsfrist ohne Abzüge zu bezahlen. Bei Zielüberschreitung sind wir berechtigt, eine Umtriebsgebühr zu berechnen. Nach Ablauf der in der Mahnung angegebenen Frist wird die Betreibung eingeleitet. Es steht uns frei, für Spezialbestellungen eine Vorauszahlung zu verlangen. Im Falle von Beanstandungen ist der Besteller nicht berechtigt, fällige Zahlungen zurückzuhalten. Die Ware bleibt bis zu ihrer vollständigen Bezahlung unser Eigentum. 

Lieferfristen
Die Lieferungen erfolgen innert 48 Stunden. Bei Verzögerungen wird der Kunde informiert. Betriebsstörungen infolge von unvorhergesehenen Ereignissen entbinden uns von den eingegangenen Verpflichtungen. 

Unterlagen
Von uns zur Verfügung gestellte Unterlagen sind vertraulich. Sie dienen den Kunden zur persönlichen Verwendung. Sie dürfen weder kopiert noch Dritten in irgendeiner Weise zugänglich gemacht werden und bleiben unser Eigentum.

Beanstandungen, Ersatz
Die Ware ist unmittelbar nach dem Eintreffen am Bestimmungsort auf ihre Beschaffenheit zu prüfen. Beanstandungen sind spätestens 5 Tage nach Wareneingang schriftlich anzuzeigen. Im Falle von begründeten Reklamationen steht es uns frei, nach eigener Wahl entweder einwandfreien Ersatz zu liefern (z.B. bei Falschlieferung, defekten Artikeln) oder eine angemessene Preisreduktion zu gewähren und die schadhafte Ware zurückzufordern. Sie darf nicht benutzt werden. Eine weitergehende Haftung, insbesondere für Folge- und Drittschäden lehnen wir ausdrücklich ab.

Nahrungsmittel und verfallene Ware können nicht ersetzt werden. 

Rechtswahl, Gerichtsstand, Erfüllungsort
Alle Rechstbeziehungen zwischen dem Lieferanten und Kunden unterstehen dem schweizerischen Recht, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (Wiener Recht). Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist für beide Kontrahenden das Domizil des Verkäufers.

< zurück zur Website